Das jährliche Fest in der Landesvertretung NRW hat einen starken Netzwerkcharakter: Im Verbund der regionalen Entwicklungsorganisationen „regionen.NRW“ war auch die Bergische Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft zu Gast.

Das NRW-USA-Jahr 2023/2024 stand beim diesjährigen Sommerfest der NRW-Landesvertretung in Berlin im Vordergrund – und damit auch die transatlantischen Beziehungen zwischen dem Bundesland und den Vereinigten Staaten. Rund 1500 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Medien kamen zusammen, um sich über aktuelle Themen und Entwicklungen in Nordrhein-Westfalen auszutauschen und die seit vielen Jahrzehnten gepflegten Beziehungen zwischen NRW und den USA zu feiern. Eine Ausstellung mit historischen Stelen am Stand der NRW-Regionen auf dem Fest thematisierte zudem wirtschaftliche sowie politische und gesellschaftlich historische Momente der Freundschaft zwischen NRW und den USA.

Prominente Vertreter*innen aus Bundes- und Landeskabinett waren vor Ort, unter anderem die Bundesaußenministerin Annalena Baerbock und der Bundeskanzler Olaf Scholz, der NRW Ministerpräsident Hendrik Wüst und die NRW-Wirtschaftsministerin Mona Neubaur.

„Es lohnt sich immer, über den Tellerrand zu schauen – nicht nur NRW-weit, sondern natürlich auch international. Das macht das NRW-Fest jedes Jahr möglich. Nirgendwo anders trifft man so viele wichtige Ansprechpartner auf engem Raum. Wir können dort für das Städtedreieck viele Kontakte knüpfen und uns als Region positionieren“, so Stephan A. Vogelskamp, Geschäftsführer der Bergischen Gesellschaft.

Sich zusammen gegenüber der Landesregierung zu positionieren – das ist die Idee hinter dem gemeinsamen Auftritt der neun Regionen mit dem Titel „regionen.NRW“. Der Verbund besteht seit 2013 und umfasst die Zukunftsagentur Rheinisches Revier sowie die neun regionalen Managementorganisationen Region Aachen – Zweckverband, Bergische Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH, Regionalmanagement Düsseldorf/Kreis Mettmann, Region Köln/Bonn e.V., Münsterland e.V., Standort Niederrhein GmbH, OstWestfalenLippe GmbH, Regionalverband Ruhr und die Südwestfalen Agentur GmbH.

www.regionen.nrw